Vernetzungs- und Empowermenttreffen am 31.10.2020 in Sachsen mit Toan Nguyen

Ziel des Workshops ist es, sich gegen­seitig ken­nen­zu­lernen, sich aus­zu­tau­schen über das Thema Rassismus, Diskriminierung und Empowerment im Kontext von „Asiatisch-Sein“ sowie zu klären, wie es mit dem Netzwerk Sachsen wei­ter­gehen soll.

Inhaltliche Bausteine

Baustein 1: Kennenlernen und Austausch
Kennenlernen evtl. durch Biografiearbeit, Austausch über Empowerment (Verständnis & Strategien & Haltung) sowie zen­trale (poli­tische) Begriffe

Baustein 2: Gruppenklärung und Gruppenziele
Wünsche, Ziele und Erwartungen in Hinblick auf die Gruppe/ das Netzwerk, sowie Motivation und Engagement

Baustein 3: Weitere Schritte
Verabredungen und Aufgabenaufteilung

Für wen ist der Workshop?

Der Workshop richtet sich an asia­tisch (gelesene) Menschen aus dem Raum Sachsen, die sich am Aufbau von Netzwerkstrukturen betei­ligen möchten.

Die Anzahl ist auf 16 Teilnehmende begrenzt.

ANMELDUNG: geschlossen

WORKSHOP-TERMIN: Samstag, 31. Oktober 2020
UHRZEIT: 10.00 – 17.00 h inklusive Mittagspause
WO: Verband bina­tio­naler Familien und Parnterschaften Leipzig
SPRACHE: Deutsche Lautsprache

Leitung und Begleitung

Der Workshop wird von Toan Quoc Ngyuen geleitet.

Die Arbeitsschwerpunkte von Toan Nguyen sind diver­si­täts­ori­en­tiertes und macht­kri­ti­sches Coaching, Prozessbegleitung und Organisationsentwicklung sowie poli­tische Bildungsarbeit im Themenfeld Antidiskriminierung, Rassismuskritik und Empowerment

Der Workshop wird ver­an­staltet von kori­en­tation. Netzwerk für Asiatisch-Deutsche Perspektiven e.V. und gemeinsam orga­ni­siert mit Aktivist*innen in Sachsen.

Projekt MEGA:

„MEGA“ steht für „Media and Empowerment for German Asians“. Das Projekt hat zum Ziel, Asiatische Deutsche darin zu bestärken, ihre eigenen Geschichten und Erfahrungen auf­zu­ar­beiten, ein­zu­ordnen, zu erzählen und sichtbar zu machen. Das (mediale) Bild von Asiatisch-Deutschen Menschen soll durch selbst­be­stimmte Bilder und Beiträge besetzt und diver­si­fi­ziert werden. Im Rahmen des Projekts MEGA wird eine Kombination von unter­schied­lichen Bildungsformaten ent­wi­ckelt, um unter­schied­liche Bereiche medialer Repräsentation abzu­decken.


Diese Veranstaltung wird im Rahmen des Modellprojekts MEGA durch­ge­führt. MEGA wird durch das BMFSFJ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales von Berlin im Rahmen des Partizipations- und Integrationsprogramms gefördert.