Asian Diaspora Month 2019: Film Screening + Q&A // 15.05.19 – 19:00h

„Bruderland ist abge­brannt“ (Angelika NGUYEN/Deutschland 1991/28min)

Mit dem Mauerfall ver­loren die Staatsverträge der viet­na­me­si­schen Vertragsarbeiter*innen in der DDR ihre Gültigkeit. In dieser beson­deren insta­bilen Situation, im Jahre 1991, und während einer gewissen Pogromstimmung in Berlins Straßen, wurde der Film gedreht.

„Roan“ (Thuy Trang NGUYEN/Deutschland 2019/12min)

In dem Film ROAN ent­faltet sich die zärt­liche Beziehung zwi­schen einer viet­na­me­si­schen Großmutter und ihrer Enkeltochter, die in Deutschland geboren und auf­ge­wachsen ist. Während sie einen Tag in der Wohnung der Großmutter in Berlin-Reinickendorf ver­bringen, teilen sie nicht nur kleine Überraschungen des Alltäglichen mit­ein­ander, sondern stellen sich auch größere, exis­ten­zielle Fragen des Lebens.

Zwei Filme, zwei Filmemacherinnen und zwei ehemals geteilte Länder. Zwei Filme, in denen sich unter­schied­liche Welten, Zeiten und Generationen wider­spiegeln. Eine Suche nach viet­na­me­si­scher Diaspora, ver­steckten Widersprüchen und Verbindungen zu 30 Jahre deut­scher Geschichte.

Im Anschluss findet eine Diskussion mit den Filmemacherinnen und dem Publikum statt.

Zeit: Mittwoch, 15.05.2019, 19 Uhr
Ort: Thoughtworks, Zimmerstraße 23, 10969 Berlin
Eintritt: 2–4€