[Art&Performance] YEOJA X MEGA present: HOW FAR HAVE WE COME am 23.03.2022, 20 h @SİNEMA TRANSTOPIA, bi’bak Berlin (in English)

[For English Version see below or click here]

HOW FAR HAVE WE COME? Community Event in Gedenken an das Attentat von Atlanta am 16. März 2021

Am 16. März jährt sich der Amoklauf im Großraum Atlanta, Georgia, bei dem ins­gesamt acht Menschen ums Leben kamen, dar­unter sechs ost- und süd­ost­asia­ti­schen Frauen*, die aus ras­sis­ti­schen und sexis­ti­schen Motiven ermordet wurden. Wir gedenken Daoyou Feng, Hyun Jung Grant, Suncha Kim, Soon Chung Park, Xiaojie Tan, Yong Ae Yue sowie Paul Andre Michels und Delaina Ashley Yaun Gonzalez. YEOJA Mag orga­ni­siert gemeinsam mit kori­en­tation in Kooperation mit dem Koreaverband und bi’bak eine Veranstaltung anlässlich des Jahrestages, um einen kri­ti­schen Blick auf anti-asiatischen Rassismus in seiner Verschränkung mit Klassismus und Sexismus zu werfen. 

Die Veranstaltung zeigt die Arbeiten von fünf ost- und süd­ost­asia­ti­schen Künstler*innen aus ver­schie­denen Disziplinen, die sich in ihren Werken mit den weit­rei­chenden Auswirkungen von anti-asiatischem Rassismus vor und nach dem 16. März 2021 und seit der Covid-19-Pandemie auseinandersetzen. 

Im Anschluss an das Screening folgt eine Podiumsdiskussion mit den Künstler*innen, bei der wir unter anderem der Frage nach­gehen: Wie weit sind wir in einem Jahr gekommen und wie weit müssen wir noch gehen?

Artists (Short Bios folgen)

WAS: How Far Have We Come. Community Event in Gedenken an das Attentat von Atlanta am 16.03.2021
WANN: 23.03.2022 (Mi) um 20 h
WO: SİNEMA TRANSTOPIA, Haus der Statistik – Haus B, Otto-Braun-Str. 72, 10178 Berlin, www.bi-bak.de
ANMELDUNG erfor­derlich: https://bit.ly/march23event
(First come first serve an der Tür.)
CORONA-REGELUNGEN: 2G, das heisst geimpft und geboos­tered oder geimpft und genesen.
Darüber hinaus finden wir es sehr wün­schenswert, wenn wei­terhin Masken im Innenraum getragen werden.
SPRACHE: Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

Auf der Veranstaltung werden kei­nerlei Formen von dis­kri­mi­nie­rendem und ras­sis­ti­schem Verhalten geduldet, keine Formen von Rassismus, Anti-Semitismus, Anti-Muslimischer Rassismus, Klassismus, Queer- und Transfeindlichkeit, Fatphobia usw. 

Die Veranstaltung wird von YEOJA Mag in Kooperation mit kori­en­tation e.V., bi’bak und dem Korea Verband ver­an­staltet und im Rahmen des Projektes MEGA durch das BMFSFJ im Programm „Demokratie leben!“ sowie durch das Land Berlin im PartInt-Programm gefördert.


English Version

YEOJA x MEGA present: HOW FAR HAVE WE COME?

Community event in Memory of the Atlanta attacks on 16 March 2021

As of March 16th, it will be one year since the shooting in the area of Atlanta, Georgia, where eight persons lost their lives, six of them East- and South-East Asian women mur­dered for a racist and sexist motif. In memory of Daoyou Feng, Hyun Jung Grant, Suncha Kim, Soon Chung Park, Xiaojie Tan, Yong Ae Yue as well as Paul Andre Michels and Delaina Ashley Yaun Gonzalez. YEOJA Mag in coope­ration with kori­en­tation e.V., Koreaverband and bi’bak will be hosting an event which will take a cri­tical look at anti-Asian racism and xeno­phobia in relation to classism and sexism. 

The event will feature the work of five East- and South-East Asian artists from varying disci­plines whose work directly con­front the larger impli­ca­tions of anti-Asian racism and xeno­phobia both pre and post March 16th 2021 as well as since the Covid-19 pandemic. 

After the screening there will be a panel dis­cussion where we inves­tigate, amongst other things, how far we have come in a year and how far we still need to go?

Artists (Short Bios will follow)

DATE: Feb 23, 2022 (Wed) at 8 pm
WHERE: SİNEMA TRANSTOPIA, Haus der Statistik – Haus B, Otto-Braun-Str. 72, 10178 Berlin, www.bi-bak.de
Register: Please sign up via this link to attend: https://bit.ly/march23event
CORONA-Regulations: 2G, that means vac­ci­nated and boos­tered or vac­ci­nated and reco­vered. Please note that the wearing of masks is strongly encou­raged.
LANGUAGE: The event will take place in English.
NICE: No Entry Fee!

Please note that we will not tolerate any form of discri­mi­nation, racism, anti-semitism, isla­mo­phobia, classism, queer phobia, trans­phobia, fat­phobia etc. at our event.

This event is orga­nized by YEOJA Mag in coope­ration with kori­en­tation e.V., bi’bak, and Korea Verband. It is sup­ported as part of the project MEGA by the BMFSFJ via „Demokratie leben!“ and the PartInt-Programm, Berlin.